CDU Henstedt-Ulzburg veröffentlicht den Prüfbericht des Gemeindeprüfungsamtes zum WZV für die Jahre 2012 bis 2016

Der Wegezweckverband Segeberg (WZV) übernimmt im Kreis Segeberg vielfältige Aufgaben wie die Müllentsorgung, den Breitbandausbau für eine Reihe von Kommunen und die Straßeninstandhaltung bestimmter Wege. Das alles wird durch die Bürger der dem Wegezweckverband Segeberg angehörigen 94 Städte und Gemeinden des Kreises Segeberg finanziert. Sorgfalt und Effizienz sollten den Umgang mit diesen Gebühren bestimmen – und daher wird der WZV regelmäßig vom Gemeindeprüfungsamt des Kreises Segeberg geprüft.

Der Prüfbericht für die Jahre 2012 bis 2016 wirft, wie in der Presse und Öffentlichkeit berichtet, umfangreiche Fragen zu diesem Umgang mit Gebühren, Einnahmen und Ausgaben des WZV auf. So brachten zum Beispiel eine kräftige Anhebung der Müllgebühren für 2019, der Streit mit der Stadt Norderstedt zum Betrieb des gemeinsamen Recyclinghofes in der Oststraße sowie die plötzliche und – dem Vernehmen nach – teure Trennung vom Verbandsvorsteher Jens Kretschmer den WZV in die negativen Schlagzeilen.
Unserer Meinung nach, die sich im Übrigen mit der Meinung vieler andere im Kreis politisch tätiger Parteien und Wählergemeinschaften deckt, hat der WZV diesen Prüfbericht nicht so zugänglich gemacht, wie es sinnvoll und notwendig gewesen wäre, um der Öffentlichkeit und den Gebührenzahlern Einsicht in die Vorgänge zu ermöglichen.
Die CDU Henstedt-Ulzburg hat sich daher entschlossen, zusammen mit anderen Parteien und Wählergemeinschaften für mehr Transparenz zu sorgen. Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier den Prüfbericht des Gemeindeprüfungsamtes sowie die Stellungnahme des WZV zum Prüfbericht in einer geschwärzten Version, die die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen wahrt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jahreshauptversammlung der CDU Henstedt-Ulzburg

Freuen sich auf lebhafte Dikussionen mit ihren Mitbürgern: (vlnr) Margitta Neumann, Waldemar Bianga, Annika Plambeck, Sven Oldag, Claudia Meyer, Jens Müller, Andrè Martin

Henstedt-Ulzburg – Am Donnerstag, 06. Juni findet die Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Henstedt-Ulzburg statt. Die Christdemokraten laden auch Interessierte Nichtmitglieder ein, mit dem Ortsvorstand und den Fraktionsmitgliedern über die derzeitige politische Lage in Henstedt-Ulzburg und Europa zu diskutieren.

Start ist im Restaurant Scheelke um 19:30 Uhr. Bereits um 19.00 Uhr gibt es die Möglickeit zum gemeinsamen Essen. Die Kosten für das Essen belaufen sich auf 11 € zuzüglich der Getränke.

Die CDU-Ortsvorsitzende Margitta Neumann würde sich freuen, an diesem Abend viele Gäste begrüßen zu dürfen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Heute – Niclas Herbst und CDU wählen

 

Veröffentlicht unter Allgemein |