Archiv der Kategorie: Allgemein

Ole Plambeck ist neuer CDU Kreisvorsitzender

Ole Plambeck zum neuen CDU-Kreisvorsitzenden gewählt. – Vorgänger Gero Storjohann zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg ernannt.

Der geschäftsfürhrende Vorstand vom CDU Kreisverband Segeberg (vlnr.) Angelika Hahn-Fricke, Patrick Pender, Melanie Bernstein, Sönke Siebke, Katja Rathje-Hoffmann, Ole Plambeck, Maren Storjohann, Carsten Nissen und Ursula Michalak.

Gleichberechtigte Partner im neuen CDU Kreisvorstand: Die Beisitzer/innen: (vlnr.) Constanze Rode, Uwe Voss, Viktoria Gloyer, Vorsitzender Ole Plambeck, Thomas Volkland, Margitta Neumann und Sönke Ehlers. Nicht im Bild: Dieter Glage, Joannis Stasinopoulos und Ruth Weidler.

Gero Storjohann zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg gewählt

Sülfeld – Am Sonnabend wählte die Kreis CDU einen neuen Vorstand. Gero Storjohann trat nicht erneut zur Wahl an. Sein Nachfolger, der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg schlug unter Beifall vor, seinen verdienten Vorgänger zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg zu ernennen. Die ca. 130 teilnehmenden Mitglieder folgten diesem Antrag einstimmig. Als Bundestagsabgeordneter wird Gero Storjohann entsprechend der CDU Satzung als Gastmitglied ohnehin weiter im Vorstand mitwirken.

Mit 125 Ja-Stimmen (94,7 %) und 7 Nein-Stimmen war zuvor der neue Vorsitzende Ole Plambeck gewählt worden.

Ole Plambeck werden als Stellvertreter Melanie Bernstein (Wahlstedt), Melanie Haak (Kattendorf), Ursula Michalak (Bad Segeberg), Katja Rathje-Hoffmann (Nahe) und Sönke Siebke (Schmalensee) unterstützen.Als Schatzmeister bleibt Jörg Wrage (Groß Kummerfeld) im Amt. Patrick Pender, CDU Landtagskandidat aus Norderstedt wird zukünftig als Stellvertreter ein Auge auf Ein- und Ausgaben haben.

Maren Storjohann (Seth) hat sich als neugewählte Mitgliederbeauftragte einiges vorgenommen. Schriftführer Carsten Nissen (Seth) bleibt im Amt und auch seine Stellvertreterin Angelika Han-Fricke (Weddelbrook) wird weiterhin Protokolle schreiben.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Politik stimmt dem Aufbau einer leistungsfähigeren Verwaltung im Henstedt-Ulzburger Rathaus zu

Zusätzliche Stellen mit jährlichen Kosten von fast einer dreiviertel Million Euro bereits genehmigt:

weitere umfangreiche Personalanforderungen sind jetzt in der Diskussion
Auf Anregung der Politik wurde 2019 eine Organisationsuntersuchung der Verwaltung in Auftrag gegeben, um die Strukturen, die Ausstattung mit Personal und die Organisation der Verwaltung zu prüfen, Vorschläge für eine zukunftsorientierte Verwaltung zu entwickeln und diese gemeinsam mit  der Politik umzusetzen. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Um die Verwaltung zukunftsorientiert auszurichten, wurde von den Beratern ein neues
Organisationskonzept zusammen mit der Verwaltung vorgeschlagen. Dieser Aufbauorganisation stimmte die Politik bereits einstimmig zu.
Allen Beteiligten war klar, dass in einigen Bereichen der Rathausverwaltung Personalaufstockungen  von Nöten sein werden, um die Leistungsfähigkeit und Effizienz in der Verwaltung zu steigern.

Zur Abstimmung zwischen der Bürgermeisterin und den Fraktionen fanden Arbeitskreissitzungen  statt, in denen die dringend benötigten Stellen durch die Verwaltung vorgestellt und mit der Politik  der Nutzen abgewogen wurde. In einem ersten Schritt bewilligte der Hauptausschuss noch für das  Haushaltsjahr 2021 weitere Stellen mit einem Haushaltsvolumen von rd. 700 TEUR pro Jahr. Dabei  war es der Politik wichtig, die Gesamtkosten dieser Organisationsumstellung im Auge zu behalten und
den Nutzen jeder einzelnen neuen Stelle zu belegen. So wurden viele Stellen dauerhaft bewilligt, in Einzelfällen aber auch befristet genehmigt, um den in den nächsten Jahren zu erwartenden  Digitalisierungsschub in der Verwaltung flexibel nutzen zu können.

Das Ziel, sowohl die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden in der Verwaltung zu verbessern als auch  die Leistungsfähigkeit der Verwaltung für die Henstedt-Ulzburger Bürgerinnen und Bürger zu  optimieren, bleibt der Antrieb für die Gemeindevertretung, die Henstedt-Ulzburger Steuergelder sinnvoll für eine zukunftsgerichtete Verwaltung einzusetzen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreisverband Segeberg feiert 75-jähriges Jubiläum auf Kreisparteitag


Am Montag, 31.  Mai beging der CDU Kreisverband Segeberg sein 75-Jähriges Jubiläum. In einer Video-Ansprache dankt der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann  seinen Mitgliedern für das Engagement.

Wegen der Corona-Pandemie feiern die Christdemokraten dieses Jubiläum verspätet auf ihrem Mitgliederkreisparteitag am Samstag 2. Oktober um 11.30 Uhr in der Sporthalle Sülfeld. Als besonderen Gast erwartet  der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann an seinem letzten Tag als CDU Kreisvorsitzender den CDU Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Daniel Günther.

„Seit 75 Jahren ist die CDU Kreispartei maßgeblich an der Entwicklung der Kommunen und des Kreises beteiligt. Ich danke allen Christdemokraten im Kreis Segeberg, die sich in den letzten 75 Jahren für unsere Grundsätze Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit eingesetzt haben. Die soziale Marktwirtschaft und die Bewahrung der Schöpfung sind auch vor Ort unsere Leitlinien. Das gilt auch für die Freiheit der Einzelnen und der damit verbundenen Eigenverantwortung der einzelnen Menschen und kleineren Einheiten. Mein Dank gilt insbesondere unseren ehrenamtlich engagierten Mitgliedern im Kreistag und in den Städten, Dörfern und Gemeinden. Wir haben in der CDU vor Ort 75 Jahre des Friedens, Wiederaufbaus, Wiedervereinigung und das Zusammenwachsens von Europa als treibende Kraft mitgestaltet. Wir wollen auch in Zukunft hier im Kreis Segeberg, im Land Bund und Europa ganz vorn dabei sein,“ dankt Gero Storjohann seinen Mitgliedern für das Engagement in den letzten 75 Jahren.

Veröffentlicht unter Allgemein |