Archiv des Autors: ole-plambeck

CDU Stand auf dem Drachenfest im Matsch und Regen gestartet

Annika Ahrens-Glismann, Ole-Christopher Plambeck MdL, Gretel Vogel und Timo Scholle trotzen dem norddeutschen Schmuddelwetter

Henstedt-Ulzburg/Kisdorf – Es regnete in Strömen, der Parkplatz war gesperrt ..und dennoch gab es viel Optimismus am Stand der CDU auf dem  Familien- und Volksfest für Groß und Klein am Samstag, 1. Juli und auf den Wiesen Wiesen von Bauer Jakobs (Rugenvier, Kisdorf) in einen großen Spiel- und Erlebnispark. Im Laufe des Tages  besserte sich die Wetterlage und alle Beteiligten hoffen auf einen trockenen Sonntag.

Über 150 Drachenflieger aus ganz Deutschland haben sich angemeldet und es wird dann ein farbiges Spektakel erwartet.

An beiden Tagen ist die Erlebniswiese ab 10 Uhr geöffnet: In der großen funARENA-Outdoor-World laden mehrere Hüpfburgen, die große Goldsuche in der Strohburg, ein Strohpool (wetterabhängig) und eine Schatzsuche zum mitmachen ein. Auf dieser Fläche ist auch der Wildpark Eekholt zu finden, der neben mehreren Mitmachaktionen am Sonntag seinen großen Uhu „Fridolin“ den Besuchern vorstellen wird. Der SV Henstedt-Ulzburg ist mit vielen Abteilungen dabei und zeigt etwas aus seinem umfangreichen Angebot. Im Mittelalterdorf, das in diesem Jahr durch zwei Pfadfinderschaften ergänzt wird, wird es Schauschwertkämpfe geben und die Besucher können Stockbrot am offenen Lagerfeuer zubereiten. Daneben gibt es hier Seife gießen, filzen, Drachenzahn-Schleifen oder auch das Stecken von Glasperlen. Modern geht im vergrößerten Bereich von Laserwerk Kaltenkirchen zu – hier wird mit Licht geschossen. Einen tollen Überblick über das Gelände garantiert wieder der THW-Aussichtsturm und in der Scheune von Hof Jakobs findet wieder einer kleiner Hof-Flohmarkt statt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Haushaltsklausur der CDU-Fraktion

Auf ihrer Klausurtagung am 19.11.2016 hat sich die CDU-Fraktion intensiv mit dem Haushaltsentwurf 2017 beschäftigt. Dabei standen die Diskussionen um mögliche Steuererhöhungen im Vordergrund der Betrachtung. Nach reiflicher Abwägung wurden die folgenden Beschlüsse gefasst:

  1. Die vom Land vorgegebenen Steuererhöhungsmöglichkeiten zu Lasten der Bürger sollen nicht genutzt werden. Die Hebesätze für die Grundsteuer A und B sollen nach dem Willen der CDU daher nicht erhöht werden.
  2. Statt einer pauschalen Mehrbelastung aller Bürger in Henstedt-Ulzburg tritt die CDU für die Anpassung der Gebührensätze auf das vom Kreis Segeberg vorgegebene Zielniveau ein. Damit wird den Forderungen nach einer stärker kostendeckenden Gebührenstruktur Rechnung getragen.
    Maßgebliche Investitionen in der Gemeinde betrafen in den letzten Jahren die Errichtung und den Ausbau von Kindertagesstätten und Kinderkrippen. Die CDU hält es für richtig, diejenigen, die diese Einrichtungen nutzen und es sich leisten können, angemessen an den Kosten zu beteiligen. Gleichzeitig sollte die vorhandene Sozialstaffel überprüft und ggf. verbessert werden, damit wirklich alle interessierten Familien mit Kindern diese Einrichtungen nutzen können.
  3. Der Druck auf den lokalen Wohnungsmarkt hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Gleichzeitig tritt die CDU dafür ein, dass die in den ansässigen Gewerbebetrieben arbeitenden Arbeitnehmer ausreichenden und bezahlbaren Wohnraum in unserer Gemeinde finden.
    Um hier Lösungen zu unterstützen, will die CDU gezielte Fördermaßnahmen für bezahlbaren Wohnraum anstoßen. Hierzu gibt es bereits konkrete Initiativen seitens der CDU. Diese Vorhaben bedeuten allerdings auch eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung für die Gemeinde. Um diese Ziele erreichen zu können, ist die CDU daher bereit, einer Anhebung der Gewerbesteuer auf den aktuellen Nivellierungssatz zuzustimmen.
Veröffentlicht unter Allgemein |

Einladung zum Tag der Ortsverbände

s1-3-768x3692-3-768x364

Veröffentlicht unter Allgemein |