Archiv des Autors: redaktion

Ein großer Schritt in Richtung Barrierefreiheit

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Zur neuen Förderrichtlinie „Fond für Barrierefreiheit“ erklären die sozialpolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann und der finanzpolitische Sprecher Ole-Christopher Plambeck der CDU-Landtagsfraktion:

Mit dieser neuen Förderrichtlinie „Fond für Barrierefreiheit“ und einem zur Verfügung stehenden Etat in Höhe von zehn Millionen Euro wird das Land Impulse für den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft schaffen. Das ist ein Meilenstein auf dem Weg zur Verwirklichung einer inklusiven Gesellschaft,“ so die Landtagsabgeordnete Rathje-Hoffmann aus dem Wahlkreis Norderstedt.

Die neue Richtlinie hat zum Ziel, Vorhaben zur Umsetzung von Barrierefreiheit gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention zu fördern. Dazu gehören neu geplante Investitionen im Bereich der physischen Barrierefreiheit, also Baumaßnahmen wie Sanierung, Umbau und Modernisierung. Es seien aber auch anteilige Personal- und Sachausgaben im Rahmen von nichtinvestiven Vorhaben zur Umsetzung von Barrierefreiheit wie Veranstaltungen und Projekte zur Bewusstseinsbildung oder Förderung von individuelle Assistenzleistungen förderfähig“, erklärt der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck aus Henstedt-Ulzburg.

„Wichtig ist vor allem auch, das Bewusstsein der Gesellschaft für Menschen mit Behinderungen zu schärfen und Vorurteile abzubauen“, so Rathje-Hoffmann weiter.

Die Richtlinie trete am 1. Februar in Kraft, die erste Frist für das Einreichen von Anträgen sei der 15. Mai 2019. Insgesamt ist sie befristet bis zum 31. Januar 2022. Zuwendungsbescheide könnte so noch vor dem Sommer erteilt werden. Die Höchstbegrenzung für einzelne Bauvorhaben mit besonderer Bedeutung (zum Beispiel mit Innovationscharakter) betrage 300 000 Euro, für nichtinvestive Vorhaben 50 000 Euro“, so Plambeck

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Henstedt-Ulzburg – Bildung am BBZ Norderstedt

Die CDU Henstedt-Ulzburg lädt ein: (vlnr) Margitta Neumann, Waldemar Bianga, Annika Ahrens-Glismann, Sven Oldag, Claudia Meyer, Jens Müller, Andrè Martin

Der Februar steht vor der Tür! Für viele Eltern in unserer Gemeinde bedeutet dies, sie müssen sich entscheiden, welche weiterführende Schule ihre Kinder im kommenden Schuljahr besuchen sollen.

Diese Entscheidung fällt schwer, schließlich entscheiden wir über die Zukunft der Kinder. Viele Eltern befürchten, ihre Kinder könnten auf der Gemeinschaftsschule benachteiligt sein und nicht die gleichen beruflichen Möglichkeiten wie ein Gymnasiast haben.

Aus diesem Grund veranstaltet die CDU Henstedt-Ulzburg einen Infoabend mit der Oberstudienrätin Ina Bogalski. Frau Bogalski ist Schulleiterin und Geschäftsführerin des Berufsbildungszentrum Norderstedt. Sie wird uns das breite Spektrum der schulischen und beruflichen Möglichkeiten am BBZ für junge Leute vorstellen. Wir werden erfahren, wie sich das BBZ auf die Ausbildung und auf die Erfordernisse der Wirtschaft in unserer Region einstellt.

Zu dieser Info-Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein!
Am Donnerstag, den 07.02.2019 um 18:30 Uhr im Restaurant Scheelke möchten wir mit einem gemeinsamen Essen beginnen.

Die Kosten für das Essen belaufen sich auf 10 € zuzüglich der Getränke.

Die Info-Veranstaltung selbst beginnt um 19:30 Uhr.

Wir freuen uns darauf, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

KPV Segeberg auch 2019 aktiv

Veröffentlicht unter Allgemein |