Archiv des Autors: claudiameyer

Über claudiameyer

39 Jahre alt, seit 12 Jahren verheiratet, 2 Kinder, Volljuristin, seit April 2017 CDU-Mitglied

Absage des Scheunenfestes am 18.05.2019

Schweren Herzens hat sich die CDU Henstedt-Ulzburg dazu entschieden, das geplante Scheunenfest am 18.05.2019 im Brombeerweg abzusagen.

Die Planungen liefen bereits auf Hochtouren!
Dann erhielten wir vor einigen Tagen die Auflagen von der Gemeindeverwaltung.
Diese Auflagen und Vorschriften, besonders zum Brandschutz und zur Hygiene, haben wir so nicht erwartet.
Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und hin und her überlegt, ob eine Realisierung des Festes trotz der Auflagen möglich sein könnte.
Leider mussten wir uns eingestehen, dass wir die Auflagen nicht vollumfänglich umsetzen können.
Der Ortsverband leistet seine Arbeit ehrenamtlich und hat weder personell noch finanziell die Kapazitäten, um den Vorgaben zu entsprechen.

Wir bedauern diese Entscheidung sehr und bitten um Ihr Verständnis!

Wir konzentrieren uns nun auf die Teilnahme an unserem Gemeindefest am 08.06.2019 und freuen uns sehr, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Verantwortung zuverlässig und kompetent übernehmen

Nach den Zerwürfnissen und der Spaltung der WHU möchte die CDU als nunmehr stärkste Fraktion wieder Verlässlichkeit und Kontinuität in die Gemeindepolitik bringen, denn für die CDU steht das Wohl der Gemeinde im Fokus, nicht persönliche Auseinandersetzungen.
Aus diesem Grund wird die CDU am 19. Februar in der Sitzung der Gemeindevertretung ihren Anspruch auf die Positionen des Bürgervorstehers und der ersten stellvertretenden Bürgermeisterin geltend machen.

Für das Amt des Bürgervorstehers schlägt die CDU Henry Danielski vor. Er ist seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik aktiv, amtierender erster stellvertretender Bürgervorsteher und durch seine sachliche und kooperative Art allgemein anerkannt und respektiert. „Mir ist bewusst, dass diese Aufgabe eine große Verantwortung mit sich bringt, diese möchte ich sehr gerne übernehmen. Ich freue mich darauf, Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde zu sein,“ erklärt Henry Danielski. „Als künftiger Vorsitzender der Gemeindevertretung wünsche ich mir eine faire und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Fraktionen,“ so Danielski weiter.

Für das Amt der ersten stellvertretenden Bürgermeisterin wird die CDU-Fraktion Claudia Meyer vorschlagen. Sie war bisher schon zweite Stellvertreterin des Bürgermeisters und bringt als Juristin das Handwerkszeug mit, um mit der Verwaltung fachkundig zusammenzuarbeiten. „Auf die kommenden Aufgaben freue ich mich sehr. Ich wünsche mir eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Verwaltung, dem Bürgermeister und der Politik“, sagt Claudia Meyer.

„Die CDU ist sich ihrer Verantwortung bewusst und wird diese zuverlässig und kompetent wahrnehmen. Dass wir dazu Willens und in der Lage sind, haben wir in der Vergangenheit stets bewiesen,“ so der Fraktionsvorsitzende Dr. Dietmar Kahle abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gemeinsam

erhoben sich im vergangenen Jahr ca. 60.000 Menschen in 180 deutschen Städten Menschen für die Protestaktion „One Billion Rising“.
All diese Menschen gingen auf Straßen und Plätze, um mit zahlreichen Aktionen und Kundgebungen auf die weltweite Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen.

Diese Kampagne wurde bereits 2012 ins Leben gerufen und ist eine der größten weltweit.
Ziel von „One Billion Rising“ ist es, eine Milliarde tanzender Menschen auf die Straßen zubekommen, die sich auf diesem Wege solidarisieren und ein Zeichen gegen die Ausbeutung von Frauen und Mädchen setzen.

Auch für 2019 wird am 14.Februar wieder weltweit zur Tanzaktion aufgerufen! Viele deutsche Städte haben sich bereits angemeldet.

CDU-Gemeindevertreter Waldemar Bianga ist auf diese Kampagne aufmerksam geworden. „Für mich ist Gewalt gegen Frauen ein sehr wichtiges Thema. Auch in Deutschland leiden viele Frauen unter häuslicher Gewalt und Unterdrückung, deshalb möchte ich auf dieses sehr schwierige Thema aufmerksam machen.“
Die CDU Henstedt-Ulzburg hat deshalb den Antrag gestellt, dass auch Henstedt-Ulzburg sich solidarisiert und gemeinsam gegen Gewalt und Ausbeutung von Frauen aufsteht.
„Gewalt gegen Frauen findet überall statt, auch in Henstedt-Ulzburg. Also lasst uns gemeinsam aufstehen und ein Zeichen setzen“, so Bianga weiter.
Waldemar Bianga hat bereits die Tanzschule Winter für diese Aktion gewinnen können. Auch für eine Bühne hat er bereits gesorgt. Diese wird vom Baubetriebshof zur Verfügung gestellt.

Die CDU hofft, dass viele Bürgerinnen und Bürger am 14.02.2019 diese Kampagne unterstützen werden!

Veröffentlicht unter Allgemein |