Ein Ergebnis, das nachdenklich macht!

Mit 27,8% der abgegebenen Wählerstimmen sind wir in den kommenden 5 Jahren nur zweitstärkste Kraft in der Gemeindevertretung.

Das ist zu wenig! Unser Anspruch war stärkste Kraft zu werden und mindestens 12 Wahlkreise zu gewinnen. Das haben wir nicht geschafft!

Es wäre sehr einfach, die Schuld auf die anderen zu schieben. Die WHU hat es mit einem einfachen, populistischen Wahlkampf geschafft, viele Wähler für sich zu gewinnen. Nun wird sie ihre Wahlwerbung mit Leben füllen müssen. Wir dürfen gespannt sein!

Für die CDU muss es nun darum gehen, sich in den nächsten Wochen zu reflektieren. Wir haben es nicht geschafft, die Wählerinnen und Wähler mit unserem Wahlkampf abzuholen. Vielleicht lag es daran, dass wir nicht präsent genug waren. Vielleicht fehlten die wichtigen Themen. Vielleicht hätten wir uns deutlicher positionieren müssen.

Sie sehen, wir werden uns mit vielen möglichen Versäumnissen auseinandersetzen müssen.
Eins steht aber jetzt schon fest- wir müssen unsere Strukturen aufbrechen und neue, mutige Wege gehen. Wir müssen in Zukunft Stellung beziehen und den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, wofür wir stehen.

Der Blick geht definitiv nach vorne!
Wir werden uns erneuern, um in Zukunft wieder ein verlässlicher Partner für jung und alt in unserer Gemeinde zu sein!

Über claudiameyer

39 Jahre alt, seit 12 Jahren verheiratet, 2 Kinder, Volljuristin, seit April 2017 CDU-Mitglied
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.