Archiv des Autors: claudiameyer

Über claudiameyer

39 Jahre alt, seit 12 Jahren verheiratet, 2 Kinder, Volljuristin, seit April 2017 CDU-Mitglied

Einrichtung einer pädagogischen Fachstelle zum Wohle ALLER Kinder in Henstedt-Ulzburg

Die CDU Henstedt-Ulzburg wird der Einrichtung einer pädagogischen Fachstelle in unserer Gemeinde zustimmen.
Für uns steht fest, dass eine Umsetzung unseres vorbildlichen Kinderschutzkonzepts nur dann erfolgreich möglich ist, wenn eine pädagogische Fachstelle für Kinderschutz und Schulträgerangelegenheiten installiert wird.
Die Gemeinde erfüllt durch die Schaffung dieser Stelle ihre Garantenstellung und den ihr zukommenden Schutzauftrag.
Eine entsprechende Fachkraft übernimmt Aufgaben der pädagogischen Fachberatung, Tätigkeiten des Kinderschutzes und erfüllt alle Tätigkeiten im Bereich der Kindeswohlgefährdung.
Diese Aufgaben werden für ALLE Kinder in unserer Gemeinde wahrgenommen. Entsprechend kann diese Fachkraft von allen Eltern und Kindern in Anspruch genommen werden.

Der Leiter der Therapiehilfe e.V. (zuständig für die Erziehungs- und Familienberatung im Kreis Segeberg), Herr Marius Neuhaus hält es für dringend geboten, dass eine Gemeinde wie Henstedt-Ulzburg über eine eigene erfahrene Fachkraft verfügt. Außerdem weist er darauf hin, dass die personellen Kapazitäten seiner Einrichtung es nicht erlauben, sämtliche Risikoeinschätzungen der Gemeinde zeitnah abzuarbeiten.

Gerade im Bereich des Kinderschutzes halten wir kurze Wege und die Möglichkeit eines schnellen Eingreifens für unerlässlich.
Da sich die CDU dieser Verantwortung bewusst ist, werden wir zum Wohle aller Kinder, die Einrichtung einer pädagogischen Fachstelle in unserer Gemeinde vollumfänglich unterstützen!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Junge Union in Henstedt-Ulzburg startet wieder durch!

v.l. Mohamed Shaaban, MaximeLeberecht, Mariola Mikloweit, Max Vetter, Christopher Liedelt, Nils Lübbert, Jasmin Krause

 

 

 

 

 

Am 16.08.2018 trafen sich im Bürgerhaus die Mitglieder der Jungen Union Henstedt-Ulzburg zu ihrer Jahreshauptversammlung.
Nachdem im Februar diesen Jahres der Ortsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende aus gesundheitlichen Gründen alle Ämter niedergelegt hat, musste ein neuer Ortsvorsitzender gewählt werden.
Neuer Ortsvorsitzender ist seit Donnerstagabend Christopher Liedelt.
Der 22-jährige IT-Projektleiter trat in diesem Jahr bereits zu den Kreistagswahlen an und konnte seinen Wahlkreis mit einer großen Mehrheit für sich gewinnen.
Die Kreisvorsitzende der Jungen Union -Jasmin Krause- freut sich sehr über den neuen starken Mann: “Nachdem sowohl Christopher als auch ich es in diesem Jahr geschafft haben, bei den Kommunalwahlen unsere Wahlkreise für uns zu gewinnen, möchten wir mit diesem Motivationsschub auch die Junge Union in Henstedt-Ulzburg wiederbeleben und junge Menschen für Politik begeistern.“
„Der Fokus wird für uns ganz klar darauf liegen, Neumitglieder zu gewinnen. Aus diesem Grund werden regelmäßig Stammtische stattfinden, um sich kennenzulernen und über politische Themen zu diskutieren. Interessierte sind uns immer herzlich willkommen“, so Christopher Liedelt.

 

Auch die frischgebackene Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Henstedt-Ulzburg Margitta Neumann und der Fraktionsvorsitzende der CDU Dr. Dietmar Kahle haben es sich nicht nehmen lassen, an diesem Abend anwesend zu sein, um Christopher Liedelt zu gratulieren.
„Christopher ist unglaublich engagiert, das hat er bereits im vergangenen Wahlkampf bewiesen“, so Dr. Kahle.
Margitta Neumann freut sich:“ Christopher ist auch bei uns im Ortsverband als Beisitzer aktiv. Wir wollen künftig sehr eng mit der JU zusammenarbeiten, um die CDU für jedes Alter attraktiv zu gestalten.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU Henstedt-Ulzburg bedankt sich bei den ausgeschiedenen Gemeindevertretern

 

 

 

 

 

Foto: Heike Benkmann

Als sich am 12.06.2018 um 19:30 Uhr die neue Gemeindevertretung konstituierte, endete die Amtszeit für eine große Zahl an bisherigen Gemeindevertretern.
21 frühere Gemeindevertreter werden nicht wieder in die Gemeindevertretung einziehen und wurden daher vom Bürgervorsteher gebührend verabschiedet.

Aus diesem Grund möchte die CDU Henstedt-Ulzburg allen ausgeschiedenen Kommunalpolitikern „DANKE“ sagen!

Alle haben sich mit großem Engagement und Herzblut für die Menschen in der Gemeinde eingesetzt.

Einen besonderen Dank gibt es natürlich für die Ehemaligen aus den Reihen der CDU. Eine Reihe sehr langjährige aktiver Kommunalpolitiker, die stets mit Herz und Seele dabei waren, sind in die zweite Reihe zurückgetreten.

„Besonders hervorheben möchten wir Elisabeth von Bressensdorf und Heinz-Georg Gülk, die in der Vergangenheit nicht nur für unsere Gemeinde und deren Bürgerinnen und Bürger viel getan haben, sondern auch die CDU im Ort entscheidend mitgeprägt haben“, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Dietmar Kahle.

Elisabeth von Bressensdorf war 28 Jahre Gemeindevertreterin und 15 Jahre stellvertretende Bürgermeisterin. In den Jahren 2012 und 2013 leitete sie in einer sehr schwierigen Zeit unter hohem persönlichen Einsatz die hauptamtliche Verwaltung. Nie scheute sie eine notwendige Diskussion und trat immer für ihre Meinung ein.

Heinz-Georg Gülk zieht sich nach 36 Jahren aus der Kommunalpolitik zurück. Besonders die Feuerwehr lag ihm am Herzen. Er war 36 Jahre ununterbrochen im Feuerwehrausschuss aktiv, teilweise dessen Vorsitzender. 28 Jahre gehörte er der Gemeindevertretung an und diente 5 Jahre als stellvertretender Bürgermeister.

Veröffentlicht unter Allgemein |